Warenkorb Home
Facebook
Français

Neu

«Au Quatrième», im 4. Stock, einem neuen Bereich des Kunstmuseums, kann man von 15. Oktober 2016 bis 23. April 2017 einen neuartigen Dialog zwischen zwei Werkegruppen entdecken, nämlich zwischen der berühmten Bergpostkarten-Serie von Emil Nolde (1867–1956), welche das Kunstmuseum in jüngster Zeit erworben hat, und einer Videoinstallation von Sasha Huber (*1975).

Das Kunstmuseum widmet vom 23. April bis 14. August 2016 die Hälfte seiner Ausstellungsräume der Videokunst, einem von zeitgenössischen Künstlern viel genutzten Medium. Ausserdem plant das Museum seine Videokunst-Sammlung in den nächsten Jahren zu erweitern.

Im Rahmen der Ausstellung des Manor  Kunstpreises Sitten 2015, Barbezat-Villetard : a dissident room, lädt das Kunstmuseum zur Erkundung der Majoria ein. Tatsächlich wird das Gebäude zurzeit durch einen riesigen Spiegel in zwei Teile gespalten.
Erforschen Sie das Gebäude mit Ihrem Smartphone, entdecken Sie verborgene Räume und definieren Sie die Perspektiven neu!

In diesem Herbst erhält die Dauerausstellung des Kunstmuseums eine neue Ausrichtung. Ein frisch erdachter Rundgang durch verschiedene Themen und mit den wichtigsten Künstlerinnen und Künstlern des Museums gibt einen neuen Blickwinkel auf die Sammlungen frei. Das Museum bleibt deswegen vom 15 August - 14 Oktober geschlossen.

Das Kunstmuseum präsentiert: a dissident room, eine Intervention von Barbezat-Villetard, Preisträger des Manor Kunstpreises Sitten 2015. Überlegungen zur Architektur und Raumwahrnehmung bilden die Ausgangslage für das monumentale Projekt im Turm des Schlosses Majoria, welcher von den Künstlern in Beschlag genommen wird.

Seite 4 von 6