Warenkorb Home
Facebook Instagram
Français

Reiseziel Erde

Vom 10. Februar 2022 bis 31. Dezember 2023

Das Naturmuseum Wallis und die Pädagogische Hochschule Wallis (PH-VS) präsentieren die Wanderausstellung «Reiseziel Erde», die sich an alle Schulen der Sekundarstufe II im Kanton richtet. Sie inszeniert die Grundlagen unserer Beziehung zur Umwelt und ermöglicht es den Schülern, die Herausforderungen im Zusammenhang mit den Analysen und Entscheidungen zur Zukunft des Planeten besser zu verstehen. Das Projekt wird im Rahmen der Agenda 2030 sowie von der Stiftung éducation21 finanziell unterstützt.

Für zahlreiche Wissenschaftler tritt die Erde in ein neues geologisches Zeitalter ein: das Anthropozän. Zum ersten Mal ist der moderne Mensch zu einer Kraft geworden, welche dazu fähig ist, die Umwelt radikal zu verändern. Die aktuellen Probleme, die sich daraus ergeben, gehen weit über die blosse Klimathematik hinaus. Die Herausforderung ist nicht nur wissenschaftlich und technologisch, sondern auch kulturell und anthropologisch.

Eine für die Walliser Schüler erdachte Ausstellung

Die mit Lehrpersonen konzipierte und umgesetzte Ausstellung «Reiseziel Erde» befasst sich in einem pluridisziplinären Vorgehen damit, wie man die Herausforderungen im Zusammenhang mit den Umweltfragen am besten angehen kann. Sie richtet sich an alle jungen Menschen der Sekundarstufe II im Wallis, also rund 10 000 Lehrlinge und Studenten. Die Ausstellung wird für den Einsatz im Oberwallis ins Deutsche übersetzt. Durch Wissen aus verschiedenen Disziplinen der Humanwissenschaften (Geschichte, Philosophie, Geografie) und der Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Geologie) möchte die Ausstellung die jungen Menschen dazu anregen, über die vielseitigen Umweltherausforderungen nachzudenken, und ihre systemische Analysefähigkeit entwickeln.

Neben einer umfassenden Präsentation der Probleme, welche die Umweltwissenschaften aufwerfen (Rückgang der Biodiversität, Versauerung der Meere, Verschmutzungen und weitere), inszeniert die Ausstellung «Reiseziel Erde» die anthropologischen Grundlagen unserer Beziehung zur Umwelt. Die Jugendlichen können die Beziehungen zwischen unserer Gesellschaft und der Umwelt besser verstehen und werden dazu angeregt, ihren Platz darin aus verschiedenen Perspektiven zu bedenken. Die Ausstellung möchte ausserdem das Bewusstsein um die Auswirkungen und Herausforderungen im Zusammenhang mit den Entscheidungen und dem Verhalten der Menschen steigern.

Der Inhalt des Projekts «Reiseziel Erde» gründet auf der Arbeit, welche das Naturmuseum Wallis 2016 für seine weltweit wegweisende Ausstellung «Reiseziel Erde – Leben im Anthropozän» geleistet hat, die mit dem Prix Expo der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz ausgezeichnet wurde. Die PH-VS hat die Ausstellung formell und inhaltlich für das Schulpublikum angepasst sowie an die verschiedenen Lehrkontexte. Die Ausstellung wird bis Ende 2023 in den verschiedenen Walliser Schulen der Sekundarstufe II zu sehen sein. Sie wird im Rahmen der Agenda 2030 (Fonds des Kantons Wallis für die nachhaltige Entwicklung) sowie von der Stiftung éducation21 (Stiftung für innovative Projekte der pädagogischen Hochschulen) finanziert. Die Ausstellung sollte anschliessend in anderen Kantonen gezeigt werden.

IMG 7918

Reiseziel Erde in Saint-Maurice

Die Wanderausstellung "Reiseziel Erde" wird im Juli und August am Standort der Pädagogischen Hochschule Wallis (HEP-VS) in Saint-Maurice der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Veranstaltung findet vom 1. Juli bis zum 31. August statt. Reiseziel Erde.

Flyer zur Ausstellung

IMG 7917 IMG 7905