Warenkorb Home
Facebook Instagram
Français

Neu

Der Manor-Kunstpreis Wallis wird in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Wallis zum sechsten Mal verliehen. Es handelt sich um eine der wichtigsten Auszeichnungen im Bereich der zeitgenössischen Kunst in der Schweiz. Dieses Jahr wird mit dem Preis das Künstlerduo Flurina Badel und Jérémie Sarbach geehrt. Der erste Teil ihres Projekts, Little Sun Back Here. a post-periphery poem, ist bis 8. November 2019 im Kunstmuseum zu entdecken.

Diesen Herbst erscheint die Publikation «Regarder le paysage / Die Landschaft betrachten» über die Sammlung des Kunstmuseums Wallis. Das Buch spiegelt den heutigen Sammlungsparcours, bringt seine Spitzenwerke und neuen Arbeiten zusammen und knüpft Bezüge zwischen der Landschaft, der Schule von Savièse um 1900 und dem heutigen Kunstschaffen.

Was passiert, wenn wir ein Kunstwerk fünf Minuten, eine Viertelstunde oder sogar eine Stunde lang betrachten? Die Ausstellung Chi va piano bietet von 18. Mai bis 10. November 2019 die Möglichkeit, genau dies zu erfahren. Jeden Monat zeigt das Kunstmuseum Wallis im Rhythmus des Mondkalenders ein neues Werk oder eine ganze Sammlung aus seinen Beständen, und lässt Sie so langsame Kunst erleben.

Le Pénitencier wird zur Bühne für eine der fünf Ausstellungen des Museumsnetzes Wallis im Rahmen des Projekts Erfunden-wahre Geschichten. Deutungsort Museum. Lernen Sie die Welt der Frau mit den Ohrringen kennen, eine Walliserin mit revolutionären Ideen, welche die Symbole des Konservatismus mit Füssen tritt. Von 5. Mai bis 15. September 2019.

Der Manor-Kulturpreis Wallis wird in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Wallis zum sechsten Mal verliehen. Es handelt sich im Bereich der zeitgenössischen Kunst um eine der wichtigsten Verleihungen in der Schweiz. Das Künstlerpaar Flurina Badel und Jérémie Sarbach wird ausgezeichnet. Im Herbst 2019 wird das Kunstmuseum den Künstlern eine Ausstellung widmen. 

Seite 1 von 6