Warenkorb Home
Facebook Instagram
Français

Aktuelles

In diesem Herbst erhält die Dauerausstellung des Kunstmuseums eine neue Ausrichtung. Ein frisch erdachter Rundgang durch verschiedene Themen und mit den wichtigsten Künstlerinnen und Künstlern des Museums gibt einen neuen Blickwinkel auf die Sammlungen frei. Das Museum bleibt deswegen vom 15 August - 14 Oktober geschlossen.

Das Kunstmuseum präsentiert: a dissident room, eine Intervention von Barbezat-Villetard, Preisträger des Manor Kunstpreises Sitten 2015. Überlegungen zur Architektur und Raumwahrnehmung bilden die Ausgangslage für das monumentale Projekt im Turm des Schlosses Majoria, welcher von den Künstlern in Beschlag genommen wird.

Das Künstlerduo Barbezat-Villetard, bestehend aus Matthieu Barbezat (*1981) und Camille Villetard (*1987), erhält den diesjährigen Manor Kunstpreis Sitten.

Das Kunstmuseum Wallis präsentiert im Le Pénitencier Unterwegs – eine Ausstellung rund um das Thema Laufen im Sinne eines körperlichen und sozialen Engagements. Vom Fussabdruck zur Grenzüberschreitung, vom Bergsteigen zur politischen Demonstration: Das Laufen wird anhand von Walliser, Schweizer und internationalen Werken und Objekten verschiedener Epochen und Disziplinen dargestellt.

Das Kunstkollektiv setzt sich aus dem Briten JOC Marchington, dem Schweizer JONathan Brantschen (geboren 1981 in Fiesch) und dem Slowaken JOSHi Herczeg zusammen. In ihrer Performance erkunden die drei in London lebenden Künstler Begriffe wie Abgeschlossenheit, Intimität und Wechselwirkung in Modellen, in denen der menschliche Körper sich zu einer kollektiven „Skulptur“ verwandelt. Die Vergabe des Manor Kunstpreises an JocJonJosch unterstreicht die Mobilität der zeitgenössischen Künstler und die Relativität nationaler oder regionaler Zugehörigkeit. Im Wallis wurde der Manor Kunstpreis bereits an Martina Gmür und Joëlle Allet vergeben.

Seite 2 von 2