Warenkorb Home
Facebook
Français

Neu

Der älteste Baum der Schweiz befindet sich auf Walliser Boden. In der Ortschaft Jeurs (Gemeinde Trient) wurde 2013 ein 300 Millionen Jahre alter fossiler Baumstamm entdeckt. Zur Freude der Besucher des Naturmuseums, wird der Stamm bald im Museum zu bewundern sein.

In der neuen Sonderausstellung der Walliser Kantonsmuseen Dauer im Wechsel. Das Wallis in Bewegung erforschen die Schüler am 24. und 25. September die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft des wohl berühmtesten Bergs des Wallis: das Matterhorn.

Wussten Sie, dass manche Bienen keine Wachswaben herstellen, sondern Blätter in Stücke schneiden, um ihr Nest zu bauen? In der Schweiz werden mehr als 600 Wildbienenarten gezählt, welche sich von ihren Schwestern den Honigbienen durch ihr Erscheinungsbild und ihre Lebensweise unterscheiden. Viele von ihnen sind heute bedroht.

Das Wallis ist ein Referenzgebiet für Mineralogie und Walliser Mineralien sind weltweit in den grössten Museen ausgestellt. Jedoch war vorgesehen, dass ein aussergewöhnliches Objekt zum kantonalen Erbe hinzukommen würde und vom Publikum bestaunt werden könne, welche den Strahler Roger May von Le Châble dazu bewogen hat, die Anschaffung durch das Museum zu ermöglichen.

 

Das Walliser Naturmuseum hat einen neuen Museumsführer herausgegeben, welcher die Besucher auf ihrem Rundgang durch die Räume begleitet.

Seite 4 von 5