Warenkorb Home
Facebook
Français

Ein europäisches Wallis

Vom 17. Juni 2011 bis 26. Februar 2012

Dank seiner Lage am Fuss grosser Alpenpässe wie dem Grossen Sankt Bernhard und dem Simplon war das Wallis seit jeher Bestandteil der europäischen Kulturgeschichte.

Vier Objektgruppen der Sammlungsbestände des Geschichtsmuseums, die in jüngster Zeit erforscht wurden, schildern diesen Austausch. Zu sehen waren sie in der Ausstellung « Ein europäisches Wallis » vom 16. Juni 2011 bis zum 24 Februar 2012.

Im Espace d’archéologie in der Bischofsscheune wurden fünfzig Jahre Forschung um die berühmten Stelen des neolithischen Gräberfelds von Petit-Chasseur in Sitten gezeigt.

Im Ancient Pénitencier waren die berühmten Truhen und Kästchen des Mittelalters, gefolgt vom Nachlass der aus fremden Kriegsdiensten während des Ancien Régime Heimgekehrten und die Arbeiten aus dem Kloster der Bernhardinerinnen von Collombey zu sehen.