Warenkorb Home
Facebook
Français

Archiv

Hier ist die Liste der bisherigen Ausstellungen

Vom 25. November 2017 bis 11. November 2018

Le carnotzet

Der Manor Kunstpreis Wallis 2017 wird an Eric Philippoz verliehen. Ab 25. November, zeigt der Künstler in einem Saal des Kunstmuseums seine neue Installation: Le carnotzet.

Erfahren Sie mehr...
Vom 03. Juni 2017 bis 18. März 2018

Unterwegs. Ein Schritt, eine Richtung

Das Kunstmuseum Wallis präsentiert im Le Pénitencier Unterwegs – eine Ausstellung rund um das Thema Laufen im Sinne eines körperlichen und sozialen Engagements. Vom Fussabdruck zur Grenzüberschreitung, vom Bergsteigen zur politischen Demonstration: Das Laufen wird anhand von Walliser, Schweizer und internationalen Werken und Objekten verschiedener Epochen und Disziplinen dargestellt.

Erfahren Sie mehr...
Vom 21. Mai 2017 bis 22. Oktober 2017

Le Rhône et les Rêves

Die Sonderausstellung des Kunstmuseums lädt zu einer Reise entlang der Rhone ein, welche die Alpen mit dem Mittelmeer verbindet. Treffpunkt ist der Ausstellungsraum Au Quatrième vom 21. Mai bis 22. Oktober 2017. Ab August wird Le Rhône et les Rêves im Einklang mit der TRIENNALE Valais/Wallis 2017 zu sehen sein.

Erfahren Sie mehr...
Vom 15. Oktober 2016 bis 23. April 2017

Nolde / Huber: der Name eines Bergs

«Au Quatrième», im 4. Stock, einem neuen Bereich des Kunstmuseums, kann man von 15. Oktober 2016 bis 23. April 2017 einen neuartigen Dialog zwischen zwei Werkegruppen entdecken, nämlich zwischen der berühmten Bergpostkarten-Serie von Emil Nolde (1867–1956), welche das Kunstmuseum in jüngster Zeit erworben hat, und einer Videoinstallation von Sasha Huber (*1975).

Erfahren Sie mehr...
Vom 15. Oktober 2016 bis 23. April 2017

Nolde / Huber: der Name eines Bergs

«Au Quatrième», im 4. Stock, einem neuen Bereich des Kunstmuseums, kann man von 15. Oktober 2016 bis 23. April 2017 einen neuartigen Dialog zwischen zwei Werkegruppen entdecken, nämlich zwischen der berühmten Bergpostkarten-Serie von Emil Nolde (1867–1956), welche das Kunstmuseum in jüngster Zeit erworben hat, und einer Videoinstallation von Sasha Huber (*1975).

Erfahren Sie mehr...
Vom 22. Mai 2016 bis 14. August 2016

San Keller, Ist das Glück hier zu finden?

Das Kunstmuseum zeigt diesen Sommer auf der begrünten Dachzinne Le Créneau die Intervention Ist das Glück hier zu finden?, des Schweizer Konzept- und Performancekünstlers San Keller.

Erfahren Sie mehr...
Vom 23. April 2016 bis 14. August 2016

LOOP! Videokunst im Kunstmuseum Wallis

Das Kunstmuseum widmet vom 23. April bis 14. August 2016 die Hälfte seiner Ausstellungsräume der Videokunst, einem von zeitgenössischen Künstlern viel genutzten Medium. Ausserdem plant das Museum seine Videokunst-Sammlung in den nächsten Jahren zu erweitern.

Erfahren Sie mehr...
Vom 28. November 2015 bis 03. April 2016

Barbezat-Villetard: a dissident room

Das Kunstmuseum präsentiert: a dissident room, eine Intervention von Barbezat-Villetard, Preisträger des Manor Kunstpreises Sitten 2015. Überlegungen zur Architektur und Raumwahrnehmung bilden die Ausgangslage für das monumentale Projekt im Turm des Schlosses Majoria, welcher von den Künstlern in Beschlag genommen wird.

Erfahren Sie mehr...
Vom 13. Juni 2015 bis 03. Januar 2016

Dauer im Wechsel. Das Wallis in Bewegung.

Aus Anlass des 200-Jahr-Jubiläums des Beitritts des Wallis zur Eidgenossenschaft bündeln das Kunstmuseum, das Geschichtsmuseum und das Naturmuseum ihre Kräfte und zeigen eine grosse Sonderausstellung. Dauer im Wechsel zeigt Veränderung pur, von den geologischen Urzeiten bis ins 22. Jahrhundert. Sie halten das Matterhorn für unverrückbar, das Wallis für katholisch, deutsch- und französischsprachig, die Kantonsgrenzen für fix und endgültig, und den Schnee für ewig?
Wenn Sie sich da nicht getäuscht haben! Diese Ausstellung räumt mit Vorurteilen auf und zeigt ein anderes Bild des Kantons, unerwartet und aufregend… Dauer im Wechsel bekennt sich zur Interaktivität undfordert das Publikum auf, sich zu beteiligen und die Zukunft zu hinterfragen — die Zukunft des Wallis und des Planeten Erde.

Erfahren Sie mehr...
Vom 17. Mai 2015 bis 08. November 2015

Sabine Zaalene, Mobilisation végétale, 2015

In der speziell für Le Créneau konzipierten Installation, stellt die Künstlerin Sabine Zaalene historische Pflanzen aus der Umgebung von Valeria und Tourbillon aus.

Erfahren Sie mehr...
Vom 05. Dezember 2014 bis 08. November 2015

Métamorphismes II

Die Dauerausstellung des Kunstmuseums rückt neu die zeitgenössische Kunst in ein helleres Licht. Métamorphismes II präsentiert eine Auswahl Werke von Anne Blanchet, Valentin Carron, Maria Ceppi, Daniel Frank, Martina Gmür, Michel Grillet, Yann Gross, Gilles Porret, Delphine Reist, Thomas Ruff und Pascal Seiler.

Erfahren Sie mehr...
Vom 13. September 2014 bis 23. November 2014

Milch, Lait, Latte

Die Ausstellung illustriert das Thema Milch und bietet dem Besucher einen Dialog zwischen einer Malerei aus der «Schule von Savièse» und einer Auswahl unveröffentlichter zeitgenössischer Werke.

Erfahren Sie mehr...
Vom 14. Juni 2014 bis 31. August 2014

TRIENNALE Valais Wallis 2014

Das Kunstmuseum Wallis und das Ausstellungszentrum der Walliser Kantonsmuseen, Ancien Pénitencier, beteiligen sich vom 14. Juni bis zum 31. August mit zwei Beiträgen an der Triennale Valais Wallis 2014: Im Ancien Pénitencier  und im Kunstmuseum wird die Ausstellung Entre quatre murs gezeigt, parallel dazu bietet das Kunstmuseum eine Sonderausstellung mit dem Titel Métamorphismes, welche bis zum 23. November zu sehen sein wird.

Erfahren Sie mehr...
Vom 30. November 2013 bis 18. Mai 2014

JocJonJosch: Hand in Foot

Das Kunstmuseum Wallis zeigt seit dem 30. November 2013 die Ausstellung Hand in Foot des Künstlerkollektivs JocJonJosch, Gewinner des Prix Manor Sion 2013. Ursprünglich bis zum 16. März geplant, wird die Ausstellung bis zum 18. Mai 2014 verlängert.

Erfahren Sie mehr...
Vom 02. Oktober 2012 bis 06. Januar 2013

Edouard Vallet. Die Zeichnungen

Eine aussergewöhnliche Ausstellung der Zeichnungen von Edouard Vallet, realisiert in Zusammenarbeit mit der Familie des Künstlers und der Fondation Edouard Vallet, nimmt eine Facette der Ecole de Savièse ins Visier.

Erfahren Sie mehr...
Vom 26. Juli 2012 bis 06. Januar 2013

Welcome to Paradise : Die Schule von Savièse

Grosse Sonderausstellung des Kunstmuseums im Ausstellungszentrum Ancien Pénitencier

Anfangs des 20. Jahrhundert ziehen sich zahlreiche Maler aus den Städten aufs Land zurück. Im ländlichen Europa entstehen Künstlerkolonien (Schule von Pont Aven ; Worpswede usw.). Diese Maler stellen die Sitten des traditionellen Landlebens dar, eine Lebensweise, welche, abseits der industriellen, technischen und urbanen Modernität, idealisiert wird. Die Schule von Savièse ist eine typische Erscheinung dieses kulturellen und sozialen Phänomens in Europa.

Erfahren Sie mehr...